Gerald Wente siegt bei Silvesterturnier

Das traditionelle Silvesterturnier der SGR-Tennissparte gewann kurz vor dem Jahreswechsel unser erfolgreicher Herren 55 Spieler und Mannschaftsführer Gerald Wente. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten ihm unser Herren-As Arndt Krage und unser Dauerläufer Hansjürgen Benthin. Den Matjes (in Form von Tennisbällen) erhielt Jürgen Pfaff und war darüber bestimmt nicht unglücklich. Auch wenn der Wettkampfgedanke an solch einem Tag zu vernachlässigen war, so durften sich die Platzierten trotzdem über ihre und die Leistung der Doppelpartner freuen, denn trotz aller gelebten Fairness und Zurückhaltung wurden in den 30-minütigen Spielrunden schnelle Bälle abgefeuert und gefühlvolle Stopps gespielt.

Seniorentennis

Insgesamt hatten sich 24 Spieler zusammengefunden, die einen geselligen Tag gemeinsam erleben wollten. Die weiteste Anreise hatte in diesem Jahr Martin Matysiak, der in Wien studiert und seine Semesterferien zu Hause in Bad Nenndorf verbrachte. Wie gewohnt und bewährt, teilte Turnierleiter Stephan Lotz gemeinsam mit unserem (Noch-)Sportwart Christian Weigt die Spieler in zwei Gruppen ein. Jedem Spieler wurde dann ein Partner aus der anderen Gruppe zugelost. Dies wiederholte sich je Spielrunde, so dass immer wieder unterschiedliche Doppelpaarungen entstanden. Durch den ausgewogenen Mix an Herren, Jungsenioren und Senioren kamen interessante Ballwechsel zustande – auch weil sich der ein oder andere schmunzelnd nach einem Rahmentreffer oder Luftschlag über „das Licht oder einen Platzfehler beschwerte oder die fehlenden Kontaktlinsen als Entschuldigung hervorhob“… Im Ernst, in den Spielpausen zwischen den vier Runden, wurde viel Lobendes über die neue Situation „SGR übernimmt Tennishalle für die Sparte“ und die Bereitschaft, sich einzubringen, gesprochen. Alle sind gespannt auf die kommenden Veränderungen und das Konzept.

Aufgrund der erfreulich vielen Teilnehmer verlängerte die Turnierleitung kurzerhand die Spieldauer um 30 min, so dass alle in den Genuss von 4 Runden kamen. Nach 330 Minuten Tennis (ja, mit Unterbrechungen…) hatten alle ordentlich Heißhunger auf das Grünkohl-Buffet von Sportheimwirt Karl-Werner Heise – welches sogar noch weitere sieben „verletzte“ Tennisspieler angelockt hatte.

Stephan übernahm vorher noch auf launige Weise die Siegerehrung mit einer individuellen Laudatio auf alle Platzierten – und mit dem mannhaften Versuch, Christian zum Weitermachen zu bewegen. Erfolglos? Man wird sehen (s. Termin für die Mitgliederversammlung!).

..der Sportwart geht…

Gerald wiederum führte den wunderbaren Brauch einer Siegerrunde wieder ein. Einen „Netz – Roller!“ darauf! Hoffentlich führt dies nicht zu einer schwächeren Beteiligung beim nächsten Silvesterturnier …

Sieger Gerald mit Stephan

Siegerperspektive von Karl

Vize-Arnd + Stephan

Hansjürgen und Stephan

vl: Arnd, Hansjürgen, Gerald, Jürgen, Christian

Selbst die Verwaltungsspitze ließ es sich nicht nehmen, die Sieger zu beglückwünschen – Samtgemeindebürgermeister Georg Hudalla war zufällig anwesend und konnte den Dank und die Freude der Tennisspieler zum Thema „Übernahme der Tennishalle“ entgegennehmen. Natürlich ergriff er die Gelegenheit und schwor alle Anwesenden darauf ein, die durch die Tennissparte zugesagten Leistungen und Verpflichtungen mitzutragen und damit den durchaus vorhandenen Kritikern den Wind aus den Segeln zu nehmen. Dies ist zwar ein Bild aus der falschen Sportart, aber ein durchaus angebrachter und auch angekommener Hinweis, wie unser Spartenleiter Karl Reichstein konstatierte.

Rede Georg Hudalla

Davon erholt und durch das reichhaltige Essen gestärkt, fanden sich dann noch 16 Doppelkopfspieler. Nachdem auch die nötigen Spielkarten organisiert waren, man sich (fast gütlich) auf die Spielregeln einigte (Schweinchen, Doppelhammer, Fuchs und Alten gefangen, Hochzeit immer Re, usw) sowie die nötigen Zuschauer auf die Tische verteilt waren, wurde bis in den späten Abend gespielt. Gut für den Umsatz war das auch!

Das lässt eigentlich nur einen Vorsatz für 2019 zu: Zugabe!!

Knutfest der SGR am Samstag, 12.01.2019

Wir stellen sehr gerne die folgende Information der SGR-Fußballsparte auf unserer Tennis-Homepage bereit und würden uns freuen, wenn wir einige Teams zusammen bekämen, die uns bei diesem Gesamt-SGR-Event vertreten.

Neben “Ruhm und Ehre” gibt es auch noch mindestens 200,00 € als Aufstockung des Spartenbeitrages zu gewinnen. Im Vordergrund soll natürlich der gemeinsam erlebte Spass stehen. Anschließend gibt es noch eine “After Knut Party” im Sportheim.

################

Klicke für den Ausschreibungstext: 20181218_SGR_Knutfest 2019

Die Fußballsparte der SGR informiert:

“Beim Rodenberger Knutfest am 12.01.2019 laden wir euch ab 15:00 Uhr ein dabei zu sein. Beißt in die goldbraune Bratwurst, genießt einen  Glühwein oder ein Bier und seid am liebsten noch als Teilnehmer oder begeisterter Zuschauer bei den “nichtganzsoernstgemeinten” Weihnachtsbaumwettkämpfen dabei.
Sparten, private Gruppen, Thekenmannschaften, Vereine, Firmen und auch sonst alle die sich gerne mit ihrem Team bei den “Weihnachtsbaum-Wettbewerben” messen möchten, sind eingeladen sich anzumelden.
Auf die Gewinner warten tolle Preise und mindestens eine einjährige Huldigung aller Konkurrenten 🙂
Die Anmeldung ist kinderleicht. Anlage ausfüllen und einfach an

morethanfootball@fussball-sgr.de mailen,
oder in den Briefkasten der SG Rodenberg (Am Sportplatz 1).
Die Ausschreibung und Durchführungsbestimmungen erhaltet ihr anbei.
Bei Fragen auch gerne einfach durchklingeln unter der 0176 16031988.

Wir freuen uns, wenn ganz viele aktive “Weihnachtsbaumsportler” und auch Zuschauer an dem Tag dabei sind.
Gemeinschaft ist und bleibt eines der höchsten Güter.
Herzliche Grüße
Eure Rodenberger Fußballer

#####

Silvesterturnier (der Herren) am Samstag, 29.12.2018

Unser diesjähriges Herren Silvesterturnier für Mitglieder und Freunde der Sparte findet am Samstag, 29.12.18 ab 12.00 Uhr in der Tennishalle in RODENBERG statt (Treffen um 11.30 h im Sportheim).

Im Anschluss, ab ca 17.30 Uhr, geht es zum gemeinsamen Essen und Kartenspielen in unser Vereinsheim zu Karl Werner. Anmeldungen nimmt unser Sportwart, Christian Weigt, ab sofort unter sportwart@sgr-tennis.de oder per WA unter Betreff “Anmeldung Silvesterturnier von Name” entgegen.

Bitte teilt bei Eurer Anmeldung auch Euren Essenswunsch mit. Zur Auswahl stehen “Grünkohl & Bregenwurst” (natürlich mit Kartoffeln und Kassler) sowie der Klassiker “Currywurst & Pommes”.

Vorjahressieger Uli erwartet möglichst viele Herausforderer. Gespielt wird wieder Doppel im Losverfahren.

 

Jugend VM 2018 – 30 Kinder spielten um die Titel

Unser Jugendwart Steffen Hering hatte auch in diesem Jahr die Jugend-Vereinsmeisterschaften hervorragend vorbereitet. Nach der Veranstaltung zeigte sich Steffen sehr zufrieden, denn das Zusammenspiel zwischen Vorstand, Eltern und Kindern hätte besser nicht sein können – ein großes Dankeschön dafür!

Am Samstag, 15. September, fanden sich morgens erfreuliche 30 SpielerInnen ein und damit genau so viele wie im Vorjahr. Ebenfalls sehr positiv zu vermelden ist, dass viele Youngster zum ersten Mal bei den JVM teilnahmen, darunter auch viele junge Spieler im Kleinfeld-Bereich.

Für die Spielpausen und das gemeinsame Mittagessen hatten die Eltern reichhaltige Speisen und Getränke mitgebracht, die die Kraftreserven schnell wieder auffüllten. Sportwart Christian Weigt machte in der Mittagspause den „Grillmeister“ und hatte nebenbei  die Ruhe, um noch spieltaktische Hinweise geben zu können.

Vom Tennis im Kleinfeld und auf dem Großfeld gab es auf allen 6 Plätzen lange, spannende und interessante Matches zu sehen (alle Altersklassen der Kinder waren vertreten) –  dies begeisterte auch die vielen Zuschauer. Bis in den Abend hinein wurde auf der roten Asche fair um Punkte gefightet. So muß es sein.

Gegen Mittag gab es eine der wenigen diesjährigen Regenunterbrechungen – diese war aber genau so von Steffen bestellt, denn die Plätze mussten dringend bewässert werden 😉

Am Ende des Tages standen die SiegerInnen fest – die Titel gingen dieses Jahr an Sina Luther, Leonard Busse, Sezai Salar, Morten Diekmann, Lukas Weigt und Nicolas Weigt.  Gratulation an euch!

Während der Siegerehrung ließ Steffen den Tag noch einmal Revue passieren und dann bekamen die Kids endlich ihre Anerkennung und Preise. Neben Pokalen und Medaillen für die Erst-und Zweitplatzierten gab es auch Sachpreise – und ein Lächeln zurück für die Organisatoren und Helfer rund um Steffen und Gerhard Masur.

Auch optisch gaben die Kinder übrigens ein gutes Bild ab, denn viele Spieler hatten die neuen Trainingsanzüge an. Hier gilt ein besonderer Dank unserem Sportwart Christian, der die Organisation dafür übernommen hatte!

Dieser erfolgreiche und unterhaltsame Tag sollte Ansporn für alle bisher noch unentschlossenen sein, bei den kommenden JVM die TeilnehmerInnenzahl von 40 zu knacken!

In diesem Sinne: Fleißig in der Hallensaison trainieren  und im Sommer gutes Tennis in den Wettkämpfen zeigen.

Nachfolgend einige Impressionen der JVM:

 





 

 

WICHTIG: Arbeitseinsatz Platzabbau am Samstag, 20.10.18 um 11 Uhr

Für alle, die noch ihren Arbeitseinsatz abzuleisten haben bzw. helfen wollen, ist der kommende Samstag ein wichtiger Termin.

Unter anderem müssen auf Plätzen 1-3 die Steine auf die Linie gelegt werden – dies kann auch unter der Woche erledigt werden.

Die Netze müssen abgebaut , die Linien auf einigen Plätzen herausgenommen und kleinere Restarbeiten erledigt werden.

Falls Ihr unter der Woche bereits etwas erledigen wollt, so erkundigt euch bitte bei Wolfgang Schweer oder Karl Reichstein, was getan werden kann.

Am vorigen sonnigen Samstag haben leider nur 4 Personen den Einsatz angenommen – je mehr HelferInnen vor Ort sind, desto schneller und einfacher sind die notwendigen Arbeiten erledigt.